Nachrichten über automatische Fütterung


Futterroboter ab € 90.000,-

Wussten Sie, dass Sie ein automatisches Triomatic-Fütterungssystem bereits für ab € 90.000,- kaufen können? Das System besteht aus einem fahrenden Futterroboter Triomatic WP 2 300 und einer Futterküche zur Steuerung der Dosierer.

Weiterlesen

Der Milchviehbetrieb Ommerkanaal füttert seit 15 Jahren automatisch

Der Kunde ist einer der Rindviehhalter, die an der Trioliet Entwicklung des ersten automatischen Fütterungssystems Triomatic beteiligt war. "Es hat uns mehr Vorteile gebracht, als wir uns je hätten vorstellen können.

Weiterlesen

Aktion: Kostenlose Stromschiene beim Erwerb eines Triomatic-Futterroboters.

Jubiläumsgeschenk! Das automatische Triomatic-Fütterungssystem gibt es in nun bereits seit 15 Jahren!

Weiterlesen

NEU Triomatic Futterroboter auf Batterie

Trioliet präsentiert seinen neuen Fütterungsroboter, den Triomatic WB 2 300 mit Batterie-Antrieb. Der Triomatic WB fährt schienenlos im Stall und über den Hof, er folgt einer Induktionsschleife oder Transpondern im Boden.

Keine Schiene erforderlich! 

Der neue Roboter wird der bestehenden…

Weiterlesen

Mehr Ziegen und weniger Arbeit

Bart Smolders: „Füttern ist eine täglich wiederkehrende und arbeitsintensive Tätigkeit, die bei fünf Tiergruppen schnell 2,5 Stunden pro Tag in Anspruch nimmt. "Der Triomatic-Roboter kann viele kleinere Mischungen verarbeiten. Deshalb eignet sich dieses automatische Fütterungssystem meiner Meinung…

Weiterlesen

„Kapazität und Mischqualität waren entscheidend“

Käser Cock Verweij hat sich für ein automatisches Triomatic-Fütterungssystem entschieden. "Wenn wir keinen Fütterungsroboter hätten, müssten wir zusätzliches Personal einstellen. Aber selbst dann würden wir lange nicht so flexibel sein wie heute."

Weiterlesen

Sollte man in Automatisierung oder Mitarbeiter investieren?

Für Viehhalter sind Investitionen in die Automatisierung zunächst nicht besonders einleuchtend. Die Realität sieht jedoch anders aus als es auf den ersten Blick scheint. Denn die Arbeit muss schließlich erledigt werden. Viele Landwirte stellen sich die Frage: „Soll ich mehr Mitarbeiter einstellen?“…

Weiterlesen

Silbermedaille für Triomatic T40 New Edition automatisches Fütterungssystem

Die Kreisschneidmesser schneiden mühelos durch die Siloblöcke (oder Ballen) und erhalten die Futterstruktur bestmöglich. Außerdem bleibt die Anschnittfläche fest und unversehrt und es entsteht keine Nachgärung.

Weiterlesen

Milchviehbetrieb Petter über 10 Jahre automatisch füttern

"Es ist möglich, mehrere Gruppen mehrmals pro Tag zu füttern. Es gibt also immer frisches Futter. Das ist ein sehr wichtiger Faktor. Je besser man die trockenen Kühe versorgen kann, umso bessere Leistungen erzielen sie und umso weniger Probleme entstehen später."

Weiterlesen

Automatisches Füttern ist besser für die Kuh und den Geldbeutel

Automatisches Füttern mag auf den ersten Blick teuer erscheinen, aber wenn man die jährlichen Kosten berücksichtigt, ist es tatsächlich günstiger als herkömmliches Füttern. Dabei wurden die futtertechnischen Aspekte noch gar nicht in Betracht gezogen. Denn wer sich mit automatischem Füttern befasst,…

Weiterlesen